Ihr Warenkorb ist noch leer.

Salvatore Caruso

Warum ich zum Biertrinken einen Strohhalm brauche

Seit seiner Kindheit weiß Salvatore Caruso, was es bedeutet, „anders“ zu  sein: Er leidet unter der seltenen Nervenkrankheit Myoklonie. Immer wieder wird er von unkoordinierten, ruckartigen Bewegungen geschüttelt. Selbstmordgedanken und Alkoholkonsum prägten sein Außenseiterdasein.
Heute führt Salvatore ein normales Leben und macht mit seiner positiven Einstellung anderen Mut. Es gibt etwa 5.000 seltene Krankheiten, die kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Ihnen gibt Salvatore im Gespräch mit Markus Lobis ein Gesicht.

» Eine Geschichte über Anderssein und Mut
» Sensibilisierung für seltene Krankheiten
» Interviewbuch: Neben Salvatore kommen seine Partnerin, seine Familie und Kollegen zu Wort

Warum ich zum Biertrinken einen Strohhalm brauche

Herausgegeben von Markus Lobis

Erscheinungstermin: Juni 2018

Ladenpreis: ca. Euro 18,00
Broschur
13,5 x 21 cm | ca. 220 Seiten
ISBN: 978-88-7283-637-8
Danke, wir werden Sie informieren.
Bitte alle Fehler korrigieren.
Benachrichtigen lassen