Ihr Warenkorb ist noch leer.

AUTOREN

Hans Heiss

Geboren 1952 in Brixen, studierte Geschichte und Germanistik in Innsbruck, habilitierte sich 2001 für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Innsbruck. Heiss war Lehrbeauftragter an den Universitäten Mailand, Trient, Bari und Innsbruck. Seit 1992 ist er Herausgeber der Zeitschrift „Geschichte und Region/Storia e regione“, seit 1994 Archivar am Südtiroler Landesarchiv Bozen, seit 1996 stellvertretender Direktor. 1994 hat Heiss das Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal in Niederdorf mitbegründet. Darüber hinaus ist er Mitglied des Fachbeirats der „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften“ (seit 1990) und bis 2004 Vorsitzender des Fachbeirats des Touriseum Trauttmansdorff (eröffnet März 2003). November 2003 Wahl in den Südtiroler Landtag (Fraktion der Grünen). Der Historiker hat zahlreiche Beiträge zur Zeit- und Tourismusgeschichte publiziert, unter anderem auch im fünfbändigen Werk „Das 20. Jahrhundert in Südtirol“, erschienen bei Edition Raetia (1999-2003). Das Grundkonzept zu diesem Standardwerk über die Südtiroler Zeitgeschichte stammt von ihm.