Ökoinstitut Südtirol (Hrsg.)

Hans Glauber

Utopie des Konkreten

Hans Glaubers Einsatz für die Umwelt folgte dem Credo: weg von der Kritik, hin zur konkreten Utopie, zur Vorstellung einer Welt, wie sie sein sollte. Nach diesem Leitbild gilt es dann zu handeln. Glauber lebte nach diesem Grundsatz und hinterlässt ein ermutigendes Lebenswerk: Vor der globalen Bedrohung nicht verzagend, die Sorge um die Zukunft nicht in Wut und Protest enden lassend, setzte er sich für konkrete Veränderungen ein – von der Rad fahrenden Stadt zur effizienten Nutzung der Sonnenenergie.

Mit den Toblacher Gesprächen und dem Südtiroler Ökoinstitut hat Glauber einen Weg aufgezeigt, den er als erreichbare Utopie der Schönheit zusammenfasste. In diesem Buch zeichnen Weggefährten und Gesprächspartner das Leben und Wirken Glaubers nach – von seiner Familiengeschichte zwischen Toblach, Ljubljana, Prag und Como, von der Zeit bei Olivetti in Mailand, New York und Frankfurt, von seiner Kunst gegen die Entseelung der Welt bis hin zu seiner Gesamtkunst ökologischer Wiederbelebung.

"Wir müssen ein Gegenmodell zur herrschenden Konsumkultur präsentieren", zitiert Frank-Walter Steinmeier in seinem Beitrag Hans Glauber, "das genauso attraktiv ist, wenn nicht attraktiver."

Autorinnen und Autoren:
Helno Apel | Carlo Donolo | Arnaldo de Felice | Andreas Hapkemeyer| Hermann Knoflacher | Astrid Kofler | Stephan Kohler | Burkhardt Kolbmüller | Hildegard Kurt | Jutta Kußtatscher | Alois Lageder | Bruno Lamborghini | Michl Laimer | Norbert Lantschner| Bernhard Mair | Georg Mair | Pierpaolo Maurizzi | Ugo Mazza | Margit Oberhammer |  Hans Karl Peterlini | Wolfgang Sachs | Frank-Walter Steinmeier | Romano Gabriele Steneck | Vittorio Tanzi | Monika Völker | David Wittenberg

Rezensionen:

Ob in Texten von oder über Hans Glauber: Beleuchtet wird in dieser Monographie sowohl der Mensch als auch der Südtiroler Vordenker der ökosozialen Nachhaltigkeit.

Z am Sonntag

Hans Glauber
Online Preis:Euro 26,50
Basispreis inkl. Steuern
Ladenpreis: Euro [D/A] 26,50; [I] 25
Hardcover
16,5 x 24 | 272 Seiten
ISBN: 978-88-7283-400-8