Martha Verdorfer (Hrsg.)

Vorbilder oder Zeugen des Zeitgeistes?

Schulnamensgebung als umstrittene Erinnerungskultur

Josef Ferrari, Ada Negri, Jakob Philipp Fallmerayer: Vielen SüdtirolerInnen sind diese Namen geläufig, sind doch einzelne Schulen nach ihnen benannt. In unserem Alltag werden sie allerdings kaum wahrgenommen, dabei können Schulnamen viel über die Entwicklung eines Landes aussagen. Dies ist vor allem im mehrsprachigen Südtirol der Fall, wo die Schulpolitik nach der Annexion durch Italien für die ethnische Selbstdefinition von zentraler Bedeutung war.
Eine Liste der SchulnamensgeberInnen mit jeweils einer kurzen Biografie rundet dieses Buch ab und macht es zu einem gelungenen Nachschlagewerk.

Herausgeberin: Martha Verdorfer, Lehrerin für Geschichte und Philosophie am Realgymnasium in Bozen, Mitarbeiterin im Frauenarchiv Bozen, Autorin verschiedener Publikationen zur Südtiroler Zeitgeschichte.

Rezensionen:

Die vorliegende Publikation ist nicht nur ein Beitrag zur Geschichtskultur in Südtirol, sondern empfiehlt sich auch für den Einsatz im schulischen Unterricht.
Martha Verdorfers Buch kann Anregung sein, in einem Schul- oder Klassenprojekt zum eigenen Schulnamen zu recherchieren bzw. zu reflektieren. Damit würde auch an das Projekt des sprachgruppenübergreifenden Geschichtsbuches angeknüpft, welches einerseits über ethnisch festgelegte und damit reduzierte Geschichtsbilder hinausweisen will, und andererseits aber auch genau für diese Thematik sensibilisieren will.

Dr. Rudolf Meraner 

Das Buch bietet den Lesern und Leserinnen einen sehr detaillierten Einblick über Anliegen und wunde Punkte unserer Geschichte und Gegenwart. 

Anna Christoph, forum schule heute

mehr
Vorbilder oder Zeugen des Zeitgeistes?
Online Preis:Euro 17,90
Basispreis inkl. Steuern
Ladenpreis: Euro 17,90
Broschur
13,5 x 21 | 172 Seiten
ISBN: 978-88-7283-447-3