• Nicht auf Lager
25,00 €
Politika 2021
Südtiroler Jahrbuch für Politik
  • 771
  • 978-88-7283-771-9
Nicht auf Lager

Politik und Gesellschaft im Umbruch: Folgen der Covid-19-Pandemie

Gemeinderatswahlen

Die Ausgabe 2021 von „Politika“ steht im Zeichen der Pandemie. Südtirols Autonomie, vor allem ihre Verwaltung, hat in dieser Stresssituation eine Reihe von Schwachpunkten und Defiziten aufgezeigt. Das arbeitsteilige Krisenmanagement, insbesondere zwischen Staat und Land, Stichwort Südtiroler Sonderweg, ist weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Gleichzeitig ist die Südtiroler Corona-Politik vom Rückzug ins Nationale betroffen. Abhandlungen über Südtirol und das Trentino eröffnen interessante vergleichende Perspektiven. Einer der führenden italienischen Politologen, Gianfranco Pasquino, analysiert wie unterschiedliche politische Systeme auf Covid-19 reagiert haben. Der zweite Schwerpunkt liegt auf den Gemeinderatswahlen vom September 2020.

» unverzichtbares Werk, um die soziale Wirklichkeit Südtirols besser zu verstehen

» zweisprachig: Deutsch und Italienisch

» englische Abstracts

Südtiroler Gesellschaft für Politikwissenschaft
Società di Scienza Politica dell’Alto Adige
Anuar de politica dl Südtirol


AutorInnen | Autori | Autores
Elisabeth Alber, Hermann Atz, Federico Boffa, Silvia Bolgherini, Marco Brunazzo, Katharina Crepaz, Alessia Donà, Susanne Elsen, Alice Engl, Florian Gasser, Karl Heiden, Giorgio Mezzalira, Michela Morandini, Günther Pallaver, Gianfranco Pasquino, Stefan Perini, Martin Karl Pircher, Francesco Ravazzolo, Sophia Schönthaler, Mirco Tonin, Verena Wisthaler, Tiziano Zgaga, Giorgia Zogu.

OPEN ACCESS | Licensed under CC BY-NC-ND 4.0

Politika 2021
Südtiroler Jahrbuch für Politik
771
978-88-7283-771-9

Technische Daten

15,5 x 23 cm | 368 Seiten
Ladenpreis: 25,00 € [I], 27,50 € [D/A]
Günther Pallaver
Elisabeth Alber
Alice Engl
Broschur
    Keine geplanten Veranstaltungen

Verwandte Produkte