29,90 €
Südtirols Parteien
Analysen, Trends und Perspektiven
  • 505-DE
  • 978-88-7283-505-0

Die Parteien in Südtirol stehen – wie auch in anderen Ländern – unter Stress:
Die Identifikation mit den traditionellen Parteien nimmt ab, die Mitgliederzahlen schwinden, die Wahlbeteiligung sinkt, die Wechselwähler/-innen nehmen zu. Zudem lassen sich schon seit Langem eine Personalisierung, Professionalisierung und Entideologisierung der Politik feststellen.
Trotz dieser Veränderungen gibt es in Südtirol seit jeher eine parteipolitische Kontinuität: die ethnische Bruchlinie. Welchen Einfluss hat diese auf die Parteien, das Parteiensystem und das Wahlverhalten? Sind die Wähler/-innen der ethnischen Logik gegenüber gleichgültiger geworden? Das Buch geht Fragen wie diesen nach und liefert einen aufschlussreichen Quer- und Längsschnitt von 1945 bis heute.

» Beschreibungen aller relevanten Parteien Südtirols seit 1948
» Die Rolle der Südtiroler Parteien auf Landes-, staatlicher und europäischer Ebene
» Wahlergebnisse in Südtirol von 1948 bis heute

Rezensionen:

Günther Pallavers Buch kommt zum rechten Zeitpunkt.
salto.bz

Insgesamt bietet Günther Pallaver mit seinem Buch ein spannendes Nachschlagwerk der Südtiroler (Partei-)Politik seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
Karlo Ruzicic-Kessler, Geschichte und Region

Südtirols Parteien
Analysen, Trends und Perspektiven
505-DE
978-88-7283-505-0

Technische Daten

16,5 x 24,5 cm | 328 Seiten
Günther Pallaver
Broschur
    Keine geplanten Veranstaltungen

Verwandte Produkte