25,00 €
So planten wir die Feuernacht
Protokolle, Skizzen und Strategiepapiere aus dem BAS-Archiv
  • 406-DE
  • 978-88-7283-406-0
Nicht auf Lager




Die Südtirol-Attentate der 1960er-Jahre mit dem Höhepunkt der sogenannten Feuernacht von 1961 waren weitgehend Männersache mit vielen Helferinnen, vor allem aber mit einer führend tätigen Frau: Herlinde Molling aus Innsbruck. In diesem Buch beschränkt sich die Autorin nicht auf persönliche Erinnerungen, sondern zeichnet die Entwicklung der Nordtiroler Bewegung von friedlichen Aktionen für Südtirol bis zur Planung und Ausführung der Attentate nach. Erstmals wird Einblick in das Archiv des Innsbrucker BAS (Befreiungsausschuss Südtirol) gewährt: Die Protokolle der geheimen Sitzungen, die Frage der Finanzierung und politischen Unterstützung, das Zerwürfnis mit dem Kreis um Sepp Kerschbaumer, der Führungswechsel in Innsbruck, der gemeinsame Schlag mit Kerschbaumers BAS, Skizzen und Pläne von Masten und Hochspannungsleitungen, Berechnungen der nötigen Sprengstoffmenge, Lieferlisten an die Empfänger von Sprengstoff und Waffen in Südtirol - eine einzigartige und bisher unveröffentlichte Dokumentation.

Rezensionen:

Die in diesem Buch erstmals veröffentlichten Protokolle, Skizzen und Strategiepapiere geben einen unmittelbaren Einblick in die Vorbereitungen zur "Feuernacht" Anfang der 1960er Jahre - und sprengen einige Mythen.
ECHO, Susanne Gurschler

Mollings Buch geht über den persönlichen Erfahrungsbericht hinaus. [...] Das Durchforsten der Originaldokumente ist spannend, weil es auch Einblicke in die Konflikte unter den Freiheitskämpfern gibt - und den Leser Geschichte aus erster Hand erfahren lässt.
Tiroler Tageszeitung, Christiane Fasching

So planten wir die Feuernacht
Herlinde Molling
Protokolle, Skizzen und Strategiepapiere aus dem BAS-Archiv
406-DE
978-88-7283-406-0

Technische Daten

16,5 x 24,5 cm | 324 Seiten
Mit einer Einfügung von Hans Karl Peterlini | Derzeit nicht verfügbar
Herlinde Molling
Broschur
    Keine geplanten Veranstaltungen