35,00 €
Von der Kunst zu leben | Von der Kunst zu lieben
  • 408-DE
  • 978-88-7283-408-4

Der Autor, LebensKünstler wie wir alle und Poet, setzt sich in diesem BuchObjekt in einer „Art“ und Weise (groß geschrieben und klein mitgedacht) mit unserem singulären Leben als KunstForm sowie mit der LebensKunst im Allgemeinen auseinander: In Wort und Bild, Performances, Installationen, Environments. Das KunstBuch umschließt zwei Bände, die sich bedingen wie Siamesische Zwillinge, wie Land und Länder und – sage und schreibe – zusammen über 740 Seiten zählen. Das Wörter- und BilderBuch kann sich wahrlich lesen und sehen lassen.

Das Habitat des BuchProjektes liegt einerseits in der Überregionalität, sozusagen in der Krone des Baumes, während zum anderen seine Wurzeln in der Historie (ZeitGeschichte und ZukunftsVisionen mit eingebunden) des Regionalen verankert sind. Es ist angelegt/ausgerichtet wie WechselStrom, mit der fließenden Energie zwischen den Dingen, den Nachbarn, die miteinander können.

Rezensionen:

Die Bücher von Matthias Schönweger sind schwer wie Ziegelsteine, aber ihr Inhalt ist so leicht, dass sie einem bestimmt nicht auf den Kopf fallen. Mit leicht ist nun kein Urteil verbunden, sondern die Feststellung, dass der Schriftsteller und Künstler Matthias Schönweger einem die Welt nicht auf den Kopf haut, sondern aufschließt, in ihrer (sprachlichen) Vieldeutigkeit.
ff - Das Südtiroler Wochenmagazin

Das im Raetia-Verlag erschienene Buch durchzublättern ist ein halluzinogener Trip. Die Buchstaben tanzen wie Tropfen auf heißem Untergrund, als wäre Leidenfrost ein Dichter gewesen. "Bringe Kraut und Rüben miteinander" laute der Schöpfungsplan. Miteinander, nicht durcheinander - das ist das entscheidende Merkmal.
Die neue Südtiroler Tageszeitung

Von der Kunst zu leben | Von der Kunst zu lieben
408-DE
978-88-7283-408-4

Technische Daten

16,5 x 22,5 | 740 Seiten
Matthias Schönweger
Hardcover mit Schutzumschlag
    Keine geplanten Veranstaltungen

Verwandte Produkte