39,00 €
Auf gerader Linie
Städtebau und Architektur in Meran
  • 574
  • 978-88-7283-574-6

Städtebau ist Mitte des 19. Jahrhunderts eine junge Disziplin, doch gibt es bereits Leitlinien und internationale Beispiele, die sich Meran bereitwillig zum Vorbild nimmt. Mit dem beginnenden Tourismus werden Stadterweiterungen geplant, die mit zeitgemäßen Gebäuden, vornehmlich Hotels und Villen, bebaut werden. Meran erlangt als Kurstadt der Monarchie Weltruf und erhält ein Stadtbild, das bis heute prägend bleibt.
In den folgenden Jahrzehnten ändert sich die Architektur- und Formensprache, Meran findet Anschluss an die europäische Architektur des 20. Jahrhunderts. Die langjährigen Recherchen der Autoren zeigen nun erstmals, dass sich städtebaulich Kontinuitäten bis heute nachzeichnen lassen. Meran ist ein Beispiel für eine nach nachhaltigen Leitlinien gebaute Stadt.

Zweisprachige Ausgabe mit über 500 Bildern!


Rezensionen:

Durch intensives Studium haben die Autoren eine umfassende städtebauliche Analyse geschaffen. Ein idealer Einstieg, um etwas mehr über das sich andauernd wandelnde Gesicht der Besucherstadt Meran zu erfahren.
Luca De Giorgi, Bauwelt

Auf gerader Linie
Städtebau und Architektur in Meran
574
978-88-7283-574-6

Technische Daten

21 x 28 cm | 312 Seiten
Zweisprachige Ausgabe
Walter Gadner
Magdalene Schmidt
Hardcover mit Schutzumschlag
    Keine geplanten Veranstaltungen