15,00 €
Filadressa 02
Kontexte der Südtiroler Literatur
  • 175-DE
  • 978-88-7283-175-5

Lauter klingende Namen: Oswald Egger schrieb einen „Ratschlag an jüngere Autoren“, Bettina Galvagni einen Text, der parallel zu ihrem bei Luchterhand erschienenen Roman „persona“ zu lesen ist, und die beiden deutschen Michael Donhauser und Thomas Kling befassen sich mit der Südtiroler Bergwelt. Dazu ein Monologstück der Villnösserin Margareth Obexer, ein Ausschnitt aus dem Romanmanuskript „Die Obstpflücker“ des Ahrntaler Geheimtipps Eduard Gartner. Für die Ladiner schreibt u. a. Ingrid Palfrader, die Italiener sind mit Carlo Romeo, Paolo Valente und einem erstmals ins Italienische übersetzten Gedicht von Ezra Pound vertreten.

Bilder von Brigitte Mahlknecht, Berty Skuber, Erich Kofler-Fuchsberg und Christian Reisigl stehen frei im Raum.

Ein besonderes Gustostückl: ein Interview mit Gilbert & George.

Autorinnen und Autoren:
Roberta Dapunt | Mary de Rachewiltz | Michael Donhauser | Oswald Egger | Bettina Galvagni | Eduard Gartner | Thomas Kling | Margareth Obexer | Ingrid Palfrader | Carlo Romeo | Paolo Valente | Christine Vescoli

Filadressa 02
Kontexte der Südtiroler Literatur
175-DE
978-88-7283-175-5

Technische Daten

21 x 27 cm | 140 Seiten
Christine Vescoli
Luca Coser
Alma Vallazza
(Hg.)
Broschur
    Keine geplanten Veranstaltungen

Verwandte Produkte