9,90 €
Jul Bruno Laner
  • 329-DE
  • 978-88-7283-329-2

Auf seiner Visitenkarte steht schlicht und einfach „Poet&Fischer“. Unter dem Namen „Jul“, südtirolbekannte Kurzform für Bruno Laner, verbirgt sich aber weitaus mehr: Filmemacher, Geschichtenschreiber, Spontanunterhalter, Hobbykoch, Theaterautor und -spieler, Frauenschwarm, Segler, Weinbeißer, Feinschmecker, Fürst des Vinobardenstaates, Reiseleiter - um nur einige der Talente des gebürtigen Eppaner Originals zu nennen. Seine anekdotenhaften Erzählungen hat er nun erstmals der Journalistin Christine Losso anvertraut. Jul bereiste auf dem Landwege Indien, stand mit Reinhold Messner am Fuße des Cho Oyu, filmte und schrieb sich die Finger wund, sang und malte und feierte seine Erfolge nie allein. Sein Lebenswerk zeugt von großer Heiterkeit und Menschlichkeit, aber auch von Tiefgang, den man einem solchen Multitalent nicht immer zutrauen würde.

Rezensionen:

Es gibt nun ein Buch über ihn, "Ein Südtiroler Urgestein erzählt" (Raetia). Beim Lesen hört man ihn sprechen, da liest man sein profundes Wissen heraus, seine gediegene humanistische Bildung und Kultur. Er produziert nicht für sich, nicht zur Selbstbeweihräucherung: Er produziert für die Menschen. In seiner literarisch-poetischen Produktion treffen sich zärtliche und naive, lyrisch-heitere Stimmungen überaus reizvoll und originell.
Tageszeitung

Jul Bruno Laner
329-DE
978-88-7283-329-2

Scheda tecnica

13,5 x 21 cm | 292 pagine
Christine Losso
Jul Bruno Laner
Brossura con alette
    Nessun evento in programma