29,00 €
Waltraud Gebert Deeg
Die Landesmutter
  • 682-DE
  • 978-88-7283-682-8

Waltraud Gebert-Deeg (1928–1988) war Südtirols erste Politikerin, die landesweite Bekanntheit erreichte. Als Landesrätin für Soziales und Gesundheit lenkte die SVP-Exponentin das Augenmerk vom Kampf um Autonomie auf die sozialen Belange der Bevölkerung. In drei Beiträgen werden ihr Leben und politischer Werdegang, ihre Sozial- und Gesundheits- sowie ihre Frauenpolitik beleuchtet.

» Gebert-Deeg war Pionierin der Frauenpolitik in Südtirol
» Mitbegründerin von: Lebenshilfe, Katholischer Familienverband, Krebshilfe, Weißes Kreuz, La strada – Der Weg, VKE
» Erste Aufarbeitung der Sozialpolitik jener Zeit

Rezensionen:

Das Werk holt Gebert Deeg aus dem Schatten. Ein wichtiges Buch, das gesellschaftliche und politische Hürden beschreibt, und innere Überzeugungen.
Angelika König, dF - Das Frauenmagazin

Mumelter, Clementi und Tragust machen Zeitgeschichte lebendig – lesenswert.
Karl Hinterwaldner, Südtiroler Wochenmagazin ff


Das Buch verschafft einen tiefen Einblick in ein Leben, das nicht immer ein leichtes war.
Südtirol Digital Fernsehen

Waltraud Gebert Deeg
Die Landesmutter
682-DE
978-88-7283-682-8

Scheda tecnica

16,5 x 24 cm | ca. 400 Seiten
Ladenpreis: 29,00 € [I], 32,00 € [D/A]
Siglinde Clementi
Karl Tragust
Renate Mumelter
Cartonato con sovraccoperta
    3.02.2022

    Waltraud Gebert Deeg. Die Landesmutter

    Buchpräsentation

    Buchvorstellung der Autor:innen Renate Mumelter, Siglinde Clementi und Karl Tragust in der Bibliothek Lana.

    Eine Veranstaltung der Frauengruppe Lana

    Luogo: Bibliothek Lana |Hofmannplatz 2, 39011 Lana
    Ora: 19:30