15,00 €
SS-Mann Karrasch
  • 276-DE
  • 978-88-7283-276-9

Aus einer Mischung von im Unterbewusstsein abgelagerten Momentaufnahmen und der verwirrenden Wissensanhäufung in fünfzig Friedensjahren, aus Aufzeichnungen und unvollständigen Tagebüchern strickt der Autor in teils erster, teils dritter Person (Karrasch) die Geschichte nach. Die Erzählung beginnt mit seinem freiwilligen Eintritt in die Waffen-SS, führt über den Krieg in Russland, den Partisanenkampf in Titos Jugoslawien, die Anklage vor dem Kriegsgericht, die Flucht aus der Gefangenschaft, durch das zerstörte Nachkriegsdeutschland weiter in das sonnenverklärte Südtirol und später nach Rom. Dort gibt es in Gestalt eines alten Nazis für Karrasch die Versuchung zur Rückkehr in die Vergangenheit. Um dieser zu entgehen, versucht Karrasch nach Argentinien auszuwandern, doch eine Liebesbeziehung, die in Südtirol begonnen hat, steht dem Vorhaben im Wege.

Rezensionen:

Hier wird Biografisches exemplarisch, der Begriff „verführte Jugend“ greifbar, und doch erhebt der Autor weder den pädagogischen Zeigefinger, noch klopft er sich schuldbeladen an die Brust.
kulturelemente, Bernhard Nußbaumer

Das wilde Leben eines grenzenlos naiven Mitläufers, der erst nach dem Zweiten Weltkrieg so langsam zu Bewusstsein kam.
ff - Das Südtiroler Wochenmagazin

Una testimonianza vera, ricca di poesia e di nostalgia per la propria famiglia e per la propria terra, che vuole essere anche uno strumento di comprensione per i giovani.
Corriere dell’Alto Adige

SS-Mann Karrasch
Karl Schedereit
276-DE
978-88-7283-276-9

Scheda tecnica

13,5 x 21 cm | 240 pagine
Karl Schedereit
Brossura con alette
    Nessun evento in programma

Prodotti correlati