29,00 €
Wir brechen das Schweigen
Betroffene sprechen über sexuellen Missbrauch
  • 785-DE
  • 978-88-7283-785-6

Ein Buch über sexuellen Missbrauch, das

Mut macht

hilft, zu verstehen und Unterstützung anzubieten

ein gesellschaftliches Wegschauen unmöglich macht

 

Sexueller Missbrauch an Kindern und Jugendlichen ist ein weitverbreitetes Verbrechen, über das kaum gesprochen wird. Es betrifft Schule, Kirche, Freizeit, Sport – und die Familie.

In einfühlsam geführten Gesprächen lässt die Psychotherapeutin Veronika Oberbichler Betroffene über ihre persönlichen Erfahrungen und Phasen der Aufarbeitung sprechen. Ihren Schmerz und ihre Befreiung bringen diese in Schwarzweißbildern des Fotografen Georg Lembergh zum Ausdruck.

Kurze informative Texte erklären wichtige Begriffe und Zusammenhänge, zudem werden Anlaufstellen genannt.


» Dokumentarfilm von Georg Lembergh zum Buch läuft ab April 2023 im Kino

Zur Pressemappe

Rezensionen:

So ein Buch hat es in Südtirol noch nicht gegeben. Es ist ein Buch, das viele Emotionen auslösen kann. Manchmal auch Freude, dass die Menschen, von denen es handelt, es geschafft haben, ihr Schweigen zu brechen.

Andrej Werth, ff – Das Südtiroler Wochenmagazin

Offenlegen, ohne bloßzustellen, das ist die Kunst dieses Buches.

Gabriele Crepaz, DF: Das Frauenmagazin

Wir brechen das Schweigen
Betroffene sprechen über sexuellen Missbrauch
785-DE
978-88-7283-785-6

Technische Daten

16,5 × 24 cm | 200 Seiten
Ladenpreis: 29,00 [I]; 32,00 [D/A]
Georg Lembergh
Veronika Oberbichler
Hardcover
    19.01.2023

    Wir brechen das Schweigen

    Buchvorstellung

    Durch den Abend führen die Sexualpädagog*innen Julia Mayer und Hubert Fischer.

    Zu Gast: Die Autorin und Psychotherapeutin Veronika Oberbichler

    Ort: Jugend-Kultur-Zentrum Point Neumarkt | Bahnhofstraße, 14 | 39044 Neumarkt
    Zeit: 20:00 Uhr
    25.01.2023

    Wir brechen das Schweigen

    Buchvorstellung

    Die Autorin Veronika Oberbichler und der Initiator Georg Lembergh stellen das Buch im Gespräch mit der Journalistin Lisa Maria Gasser vor. Auszüge aus den Interviews mit Betroffenen liest Sonja Hartner.

    Eine gemeinsame Veranstaltung des Jugend- und Kulturzentrum UFO und der Stadtbibliothek Bruneck.

    Reservierungen auf www.ufobruneck.it, oder via Mail & Telefon: info@ufobruneck.it / 0474-555770

     

    Ort: Jugend- und Kulturzentrum UFO | Josef Ferrari Str. 20 | 39031 Bruneck
    Zeit: 20:00 Uhr

Verwandte Produkte