15,00 €
Wieder mit Sehnsucht nach Monte Carlo
  • 256-DE
  • 978-88-7283-256-1
  • Margot Pizzini | Vorwort

In seinem Lebensrückblick beschreibt der aus Untermoi stammende Hotelportier Anton Molling (1901–1987) mit dem Witz und der Abgeklärtheit eines Pensionisten die Lebensbedingungen einer kinderreichen Bergbauernfamilie in Ladinien. Eingebettet in die eigene Lebensgeschichte lässt er Personen seines Bekanntenkreises, interessante Hotelgäste und gar einige bekannte Persönlichkeiten durch Anekdoten Revue passieren. Molling schildert Ereignisse aus dem Ersten Weltkrieg, beschreibt Bergtouren sowie seine ersten Arbeitsstellen und die dabei gewonnenen Eindrücke. Stationen waren das Hotel Elephant in Brixen, Hotels in Nizza und Monte Carlo, das Gästehaus Hitlers in Salzburg sowie das Weiße Rössl am Wolfgangsee.


Rezensionen

Eine beeindruckende und rare Quelle.
HGV-Zeitung

Für die Bandbreite zwischen Armut, Gefährdung und sinnerfüllter Lebensgestaltung ist der Molling-Text eine beeindruckende und rare Quelle.
Pustertaler Zeitung

Berührende und eindrückliche Aufzeichnungen, die Zeitgeschichte aus der ganz speziellen Sicht eines Einzelnen und seiner Art, dem Leben zu trotzen, erzählen und zugleich wertvoll und einzigartig sind.
Milena Meller

Wieder mit Sehnsucht nach Monte Carlo
Anton Molling
256-DE
978-88-7283-256-1

Scheda tecnica

13,5 x 21 cm | 160 pagine
Anton Molling
Brossura con alette
Bearbeitung: Margot Pizzini | Vorwort: Hans Heiss
    Nessun evento in programma

Prodotti correlati